Abteilung für Innere Medizin II

Kardiologie

Dr. med. Richard Stern
Chefarzt

Sekretariat: Petra Kam
Tel. +49 (0)30 9628-3642
E-Mail

Allgemeine Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Abteilung für Innere Medizin II – Kardiologie
3. Etage, grüner Bereich, Raum 3a26

Dr. med. Richard Stern
Chefarzt

Sekretariat: Petra Kam
Tel. +49 (0)30 9628-3642
E-Mail

Allgemeine Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Abteilung für Innere Medizin II – Kardiologie
3. Etage, grüner Bereich, Raum 3a26


Über uns

Die Abteilung Innere Medizin – Kardiologie an der Park-Klinik Weißensee sichert in partnerschaftlicher Kooperation mit der Schlosspark-Klinik in Charlottenburg die standortübergreifende Grund- und Notfallversorgung von jährlich über 2.500 stationären Patienten mit Herzkreislauf-Erkrankungen. Darüber hinaus werden in den Rettungsstellen der beiden Kliniken über 2.500 ambulante kardiologische Notfälle versorgt. Zu den häufigsten Krankheitsbildern gehören die Koronare Herzerkrankung, Herzinsuffizi­enz, Herzrhythmusstörungen, Herzklappenerkrankungen und die arterielle Hypertonie.

Wir sind für alle Ihre Anforderungen gerüstet – von der Rettungsstelle und den Bettenstationen bis zur Überwachungs- und Intensivstation. Die Behandlung von kardiologischen Notfällen ist rund um die Uhr sichergestellt. Ergänzend zur stationären Versorgung steht Ihnen ein ambulantes Angebot zur Verfügung, einschließlich der prästationären Vorbereitung und poststationären Nachsorge. In unseren Spezialsprechstunden bieten wir Ihnen eine mit Ihrem Hausarzt abgestimmte Diagnostik und Beratung an.

Es erwartet Sie ein engagiertes Ärzte- und Pflegeteam mit hoher Fachkompetenz und Verständnis für Ihre individuellen Bedürfnisse.


Schwerpunkte

  • Diagnostische und interventionelle Schwerpunkte
    • nicht-invasive Funktionsdiagnostik mit Ruhe-, Langzeit- und Belastungsuntersuchungen
    • Ultraschalluntersuchung des Herzens in Ruhe und unter Belastung sowie über die Speiseröhre
    • Computertomografie und MRT des Herzens
    • Herzkatheter zur Diagnostik und Therapie der Koronaren Herzerkrankung mit 24/7 Bereitschaft
    • Verschluss von Vorhofscheidewand und Vorhofohren
    • Herzschrittmacher-, ICD- und CRT-Implantation und Nachsorge
    • Implantation von Ereignisrekordern
    • Elektrophysiologische Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen in Kooperation mit externen Partnern
  • Funktionsdiagnostik und Bildgebung

    Zur Funktionsdiagnostik gehören EKG in Ruhe und unter Belastung, Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung, bei Bedarf ergänzt um die Spiroergometrie. Die diagnostische Bildgebung erfolgt mittels Echokardiographie: konventionell, über die Speiseröhre oder als Stressechokardiographie – dynamisch auf dem Fahrradergometer oder medikamentös. Kardio-CT und -MRT Untersuchungen werden in enger Kooperation mit der Abteilung Diagnostische Radiologie durchgeführt.

  • Herzkatheter

    Untersuchungen und Interventionen mittels Herzkatheter führen wir routinemäßig in der Schlosspark-Klinik durch. Ab Januar 2021 wird auch in der Par-Klinik eine moderne Anlage in Betrieb genommen. Hier werden vorerst nur Patienten mit akutem Herzinfarkt behandelt.

    Der Eingriff erfolgt unter örtlicher Betäubung und Sedierung nach Bedarf. Als Zugangsweg bevorzugen wir die Arteria radialis (Speichenarterie) am Handgelenk als sicherere und für den Patienten komfortablere Methode im Vergleich zur Leistenarterie. Der Anteil von PCI (Koronarinterventionen) mittels Ballondilatation und Implantation von einem oder mehreren Stents liegt bei über 50 Prozent - Letzteres auch an Bifurkationen (Gefäßverzweigungen) und im linken Hauptstamm, bei Bedarf mit Einsatz der Rotablation (Gefäßfräse). Zum Leistungsspektrum gehört auch die komplexe Wiedereröffnung von chronischen Verschlüssen (CTO) mittels ante- und retrograder Rekanalisation. Komplexe Fälle mit der alternativen Option zu einer Bypass-Operation, werden in interdisziplinären Herzkonferenzen mit den Herzchirurgen beraten, um das optimale Vorgehen festzulegen.

  • Kardiale Implantate für Herzrhythmusstörungen

    Aufgrund langjähriger Erfahrung führen wir mit besonderer Expertise Neuimplantationen, Austausch und Revisionen von Herzschrittmachern und Defibrillatoren durch. Bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz implantieren wir CRT-Systeme (Kardiale Resynchronisations-therapie) als Dreikammer Herzschrittmacher oder ICD. Die Implantation von Ereignisrekordern erfolgt sowohl zur Abklärung von unklaren Synkopen (Bewusstlosigkeit), als auch zur Detektion von Vorhofflimmern.

  • Strukturelle Herzerkrankungen

    Der katheterbasierte Verschluss des PFO (Persistierendes Foramen Ovale) ist in unserer Klinik bereits etabliert. Auch die Vordiagnostik und Indikationsstellung für die interventionelle Therapie von Herzklappenerkrankungen – TAVI bei Stenose der Aortenklappe und Mitralklappen – Clipping bei Insuffizienz der Mitralklappe – erfolgt in unserer Klinik. Der Eingriff selbst wird in externen Spezialzentren unter Mitwirkung unserer Oberärzte durchgeführt.


Team

Chefarzt

Dr. Richard Stern

E-Mail

Zur Person

Leitender Oberarzt

Dr. med. Bernd Windorfer

E-Mail

Leitender Oberarzt

Dr. med. Dominik Schuster

E-Mail

Zur Person

Oberärztin

Maja Staegemann

E-Mail

Oberärztin

Dr. med. Katharina Noeres

E-Mail

Facharzt

Niels Gauer

E-Mail

Fachärztin

Dr. med. Martina Gerlach

E-Mail

Facharzt

Dr. med. Thomas Bode

E-Mail

Stationsleitung 2d

Silvana Günther

E-Mail

Sozialarbeiterin Station 2d

Birte Puppe

E-Mail

Sekretariat

Petra Kam

E-Mail


Ihr Aufenthalt

  • Vor dem Aufenthalt

    Ihre Anamnese (Beschwerden, Risikoprofil, Vorgeschichte und Vormedikation) wird im Rahmen der prästationären Sprechstunde – eventuell auch am Aufnahmetag selbst – erhoben.

  • Aufnahme

    Die stationäre Aufnahme erfolgt in der Regel um 11.00 Uhr. Ihren individuellen Untersuchungs- und Behandlungsplan legen wir mit Ihnen zu Beginn des Aufenthalts fest. Ihr Stationsarzt wird Sie über die Termine und den Ablauf der weiteren Schritte informieren.

  • Tagesablauf

    Die Visite findet vormittags statt. Hier besprechen wir mit Ihnen Ihre Befunde und die therapeutischen Maßnahmen. Wenn gewünscht, vereinbaren wir gesonderte Gesprächstermine mit Ihren Angehörigen.

  • Entlassungstag

    Nach dem Abschlussgespräch mit Ihrem Stationsarzt bzw. Oberarzt erhalten Sie persönlich die Entlassungsunterlagen (Entlassungsbrief, Medikamentenplan). Ggf. sind für Sie schon weitere Behandlungsschritte und Folgetermine zur poststationären Nachsorge eingeplant. Üblicherweise verlassen unsere Patienten das Krankenhaus zwischen 09.00 und 10.00 Uhr.


Sprechzeiten & Termine


Anmeldung ambulante Sprechstunden

Nach Vereinbarung

 

Sekretariat: Petra Kam
Tel. +49 (0)30 9628-3642
E-Mail

3. Etage, grüner Bereich


Anmeldung ambulante Sprechstunden


Nach Vereinbarung

 


Sekretariat: Petra Kam
Tel. +49 (0)30 9628-3642
E-Mail

3. Etage, grüner Bereich


Herzkatheter-Sprechstunde

Donnerstag
11.00 – 12.00 Uhr

Tel. +49 (0)30 9628-3400

Diagnostikzentrum, Erdgeschoss


Herzkatheter-Sprechstunde


Donnerstag
11.00 – 12.00 Uhr


Tel. +49 (0)30 9628-3400

Diagnostikzentrum, Erdgeschoss


Herzschrittmacher- und ICD-Sprechstunde

Mittwoch
13.00 – 15.00 Uhr

Tel. +49 (0)30 9628-3400

Diagnostikzentrum, Erdgeschoss


Herzschrittmacher- und ICD-Sprechstunde


Mittwoch
13.00 – 15.00 Uhr


Tel. +49 (0)30 9628-3400

Diagnostikzentrum, Erdgeschoss


Stationen

Station: 2d
Interdisziplinäre Privatstation (Wahlleistungen): 3d

So finden Sie zu uns:

  • Kardiologie Station (2d): 2. Etage
  • Interdisziplinäre Privatstation (3d): 3. Etage
  • Intensiv-, Überwachungs- und Aufnahmestation: Erdgeschoss
  • Sekretariat der Kardiologie: 3 Etage, Bereich 3a, Zimmer 26.

Veranstaltungen & Stellenangebote

Stellenangebot

Medizinisch-technischen Assistenten (m/w/d) oder Medizinischen Fachangestellten / Arzthelfer (m/w/d) für unser Katheterlabor

Standort: Park-Klinik Weißensee, Schönstraße 80, 13086 Berlin
Umfang: in Teil- oder Vollzeitbeschäftigung
Eintrittstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

15.05.2020

Suche