Medizinproduktesicherheit

Aufgaben

Jede Gesundheitseinrichtung mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten ist verpflichtet, einen Mitarbeiter mit medizinischer, naturwissenschaftlicher, pflegerischer, pharmazeutischer oder technischer Ausbildung als Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (MPSB) zu bestimmen. Aufgabe des oder der Beauftragten ist es, für die Sicherheit der in der Klinik eingesetzten Medizinprodukte zu sorgen. Der MPSB ist zentraler Ansprechpartner und Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber von Medizinprodukten. Rückrufe und Wartungen können so direkt gemeldet werden. Dies ermöglicht einen optimalen Prozessablauf für die Sicherheit der Patienten und der Anwender. Zu den Aufgaben des MPSB gehören:

  • Koordinierung interner Prozesse zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten von Anwendern und Betreibern der Medizinprodukte
  • Sicherstellung betroffener Medizinprodukte und Dokumentation
  • Auswertung der gesammelten Informationen hinsichtlich eines innerbetrieblichen Schulungsbedarfs

Ansprechpartner

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Rolf Huhle

E-Mail

Veranstaltungen & Stellenangebote

Veranstaltung

Patientenforum

Dienstag 21.04.2020, 18.00 Uhr
Casino der Park-Klinik Weißensee

Referentin:
Prof. Dr. med. Marina Backhaus
Chefärztin Innere Medizin – Rheumatologie und Klinische Immunologie

Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d)

für die Zentralsterilisation

Standort: Park-Klinik Weißensee, Schönstraße 80, 13086 Berlin
Umfang: in Teil- oder Vollzeit
Eintrittstermin: zum 1. Juli 2020

21. Februar 2020

Suche