Im Notfall

Abteilung für Innere Medizin I

Gastroenterologie-Onkologie (Palliativmedizin und Diabetes)

Ihr Aufenthalt

Ambulante Patienten (Zuweisersprechstunde)

Im Gespräch terminieren wir mit Ihnen die geplanten Untersuchungen und klären Sie über mögliche Risiken auf. Ggf. werden wir Ihnen Blut abnehmen oder Sie noch einmal körperlich untersuchen. Bitte bringen Sie sämtliche Unterlagen über Ihren Gesundheitsstatus inkl. stationärer Einweisung, Krankenkassenkarten, Kostenübernahme sowie Bilddokumentation auf CD/DVD und Medikamentenplan, Notfallausweis mit.

Gastroskopie/Koloskopie/Vorbereitung und Aufklärung (PDF zum Download)
Endoskopische Untersuchungen (PDF zum Download)
Proktoskopie/Rektoskopie (PDF zum Download)
Endosonografie (PDF zum Download)

Stationäre Patienten

  • Aufnahmetag

    Bitte bringen Sie Ihre sämtlichen ärztlichen Unterlagen in Kopie, inkl. Bilddokumentation auf CD/DVD, Medikamentenplan sowie ggfs. Betreuungsvollmacht und Patientenverfügung mit. Sie führen ein ausführliches Aufnahmegespräch mit dem Pflegepersonal sowie den Ärzten auf der Station. Zur Vorbereitung gehören eine Untersuchung mit Blutentnahme, weitere Aufklärungsgespräche und die Planung der Untersuchungen.

  • Intervention (z.B. Endoskopie)

    Die Intervention ist normalerweise für den Aufnahmetag geplant. Notfälle und andere unvorhersehbare Ereignisse können jedoch zu Verzögerungen führen.

  • Tagesablauf

    07.45 – 11.00 Uhr: Ärztliche Visite
    14.00 – 15.30 Uhr oder nach Vereinbarung: Angehörigengespräche

    Spezielle Untersuchungen finden zu individuellen Terminen statt.

  • Entlassungstag

    Nach dem Abschlussgespräch mit Ihrem Stationsarzt bzw. Oberarzt erhalten Sie die Entlassungsunterlagen (Entlassungsbrief, Medikamentenplan) und eventuell eine CD mit Bildaufnahmen. Um weitere Behandlungsschritte und Folgebehandlungen haben wir uns für Sie bereits gekümmert. Üblicherweise verlassen unsere Patienten das Krankenhaus zwischen 10.00 und 12.00 Uhr.

Suche