Abteilung für Anästhesiologie & Intensivmedizin

Prof. Dr. med. Mario Hensel
Chefarzt

Sektretariat: Katrin Kramer
Tel. +49 (0)30 9628-3502
Fax +49 (0)30 9628-3505
E-Mai

Allgemeine Sprechzeiten:
Montag bis Freitag 08.00 – 15.00 Uhr

Abteilung für Anästhesiologie & Intensivmedizin
3. Etage, blauer Bereich, Raum 3b32

Prof. Dr. med. Mario Hensel
Chefarzt

Sektretariat: Katrin Kramer
Tel. +49 (0)30 9628-3502
Fax +49 (0)30 9628-3505
E-Mai

Allgemeine Sprechzeiten:
Montag bis Freitag 08.00 – 15.00 Uhr

Abteilung für Anästhesiologie & Intensivmedizin
3. Etage, blauer Bereich, Raum 3b32


Über uns

Die Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin in der Park-Klinik Weißensee versorgt alle operativen Fachabteilungen anästhesiologisch sowie interdisziplinär intensivmedizinisch. Jährlich führen wir über 9.000 Anästhesien durch und behandeln auf der interdisziplinären Intensivstation zwischen 1.500 und 1.700 Patienten. Darüber hinaus besetzen wir einen Notarztwagen der Berliner Feuerwehr mit Notärzten.


Schwerpunkte

Anästhesie

Zeitnah vor jeder geplanten OP führt ein Anästhesist aus unserem Team ein Vorbereitungs- und Aufklärungsgespräch mit dem Patienten. Darin werden die Narkosemöglichkeiten empfohlen und Alternativen aufgezeigt. Fragen unserer Patienten beantworten wir gerne, ihre Wünsche berücksichtigen wir soweit möglich. Unser Ziel ist, die bestmögliche Art der Narkose für jeden Patienten zu bestimmen.

  • Allgemeine Anästhesieverfahren
    • Allgemeinanästhesie („Vollnarkose") als Inhalationsanästhesie oder totalintravenöse Anästhesie
    • ultraschallgesteuerte Regionalanästhesie
    • rückenmarksnahe Anästhesie, z.B. Periduralanästhesie
    • Kombinationsverfahren: Allgemeinanästhesie kombiniert mit rückenmarksnaher oder Regionalanästhesie
  • Besondere Verfahren
    • Narkoseführung unter Anwendung spezieller Verfahren zur Einlungenbeatmung (Doppellumentuben)
    • Videolaryngoskopie bei unerwartet schwierigem Atemweg
    • flexible fiberoptische Intubation bei schwierigem Atemweg
    • ultraschallgestützte Regionalanästhesie und zentrale Gefäßpunktion
    • Point-of-Care-Gerinnungsdiagnostik mittels Thrombelastografie
    • Fremdblutsparende Maßnahmen und Cell-Saver (inkl. erweitertem Monitoring)
    • intraoperatives hämodynamisches Monitoring (spezielle Herz-Kreislauf-Überwachung)
    • Narkosetiefenmonitoring (BIS, Narcotrend) an jedem Arbeitsplatz

Schmerztherapie

  • multimodale Schmerztherapie auf der neurologischen Station
  • Schmerztherapie bei rheumatologischen Patienten
  • postoperative Schmerztherapie
  • Schmerztherapie bei Patienten mit Tumorschmerzen
  • schmerztherapeutischer Konsiliardienst in allen Fachbereichen unseres Krankenhauses

Weitere Informationen finden Sie hier.

Intensivmedizin

  • Respiratortherapie mit modernsten Beatmungsgeräten bei schwerer Erkrankung oder nach größeren operativen Eingriffen inkl. nichtinvasiver Beatmung
  • Nierenersatztherapie mittels kontinuierlicher Hämofiltration vorwiegend Citratdialyse
  • hämodynamisches Monitoring (spezielle Herz-Kreislauf-Überwachung)
  • nichtinvasive Leberfunktionsmessung
  • Temperaturmanagement nach Reanimation
  • bettseitige Ultraschalldiagnostik
  • Dilatationstracheotomie bei Langzeitbeatmung
  • Point-of-Care-Gerinnungsdiagnostik mittels Thrombelastografie
  • Bronchoskopie
  • Antibiotic Stewardship (ABS)

Team

Chefarzt

Prof. Dr. med Mario Hensel

E-Mail

Zur Person

Leitender Oberarzt

Remco Reinartz

E-Mail

Zur Person

Oberarzt

Dr. med. Henning Hückelheim

E-Mail

Zur Person

Oberarzt

Dr. med. Matthias Krumm

E-Mail

Zur Person

Oberarzt

Dr. med. Rudolf Marnitz

E-Mail

Zur Person

Oberärztin

Dr. med. Konstanze Weinrich

E-Mail

Zur Person

Oberarzt

Dr. med. Axel Schmidt

E-Mail

Zur Person

Stationsleitung Intensivstation

Liane Wirth

E-Mail

Leitung Anästhesie- und OP-Pflege

Mike Seifert

E-Mail

Sekretariat

Katrin Kramer

E-Mail


Ihr Aufenthalt

Vorbereitung auf Ihre Anästhesie

Zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie, vor der Anästhesie einige Verhaltensregeln zu beachten:

  • Vor Beginn der Anästhesie soll der Magen leer sein. Deshalb dürfen Erwachsene nach 23.00 Uhr des Tags vor der Operation in der Regel nichts mehr essen und trinken. Davon ausgenommen ist die Vorbereitungstablette, die Sie ca. eine Stunde vor Narkosebeginn mit einem kleinen Schluck Wasser einnehmen. Ebenso können Sie wichtige Medikamente – in Absprache mit Ihrem Anästhesisten – einnehmen.
  • Rauchen beeinträchtigt die Funktion der roten Blutkörperchen und damit den Sauerstofftransport ins Gewebe. Stellen Sie es bitte so früh wie möglich ein, spätestens am Vortag der Operation.
  • Bitte kommen Sie ungeschminkt und ohne lackierte Fingernägel zur OP.
  • Lassen Sie bitte alle leicht entfernbaren Schmuckstücke und Ihre Uhr zu Hause oder übergeben Sie diese Dinge den Stationsschwestern. Kontaktlinsen und Brillen sollten Sie ebenfalls auf der Station belassen, es sei denn, Sie sind extrem fehlsichtig und das Tragen der Brille ist unverzichtbar. Über Zahndefekte, lockere Zähne, Kronen und Zahnersatz informieren Sie bitte Ihren Anästhesisten. Zahnprothesen müssen ebenfalls auf der Station bleiben.

Sprechzeiten & Termine


Termine

Nach telefonischer Vereinbarung

Sekretariat: Katrin Kramer
Tel. +49 (0)30 9628-3502
Fax +49 (0)30 9628-3505
E-Mail


Termine


Nach telefonischer Vereinbarung


Sekretariat: Katrin Kramer
Tel. +49 (0)30 9628-3502
Fax +49 (0)30 9628-3505
E-Mail


Allgemeine Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag
09.00 – 17.30 Uhr

Freitag
09.00 – 15. 00 Uhr

Diagnostikzentrum, Erdgeschoss


Allgemeine Sprechzeiten


Montag bis Donnerstag
09.00 – 17.30 Uhr

Freitag
09.00 – 15. 00 Uhr


Diagnostikzentrum, Erdgeschoss


Besuchszeiten Intensivstation

Täglich
11.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung

Tel. +49 (0)30 9628-3011
Fax +49 (0)30 9628-3015


Besuchszeiten Intensivstation


Täglich
11.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung


Tel. +49 (0)30 9628-3011
Fax +49 (0)30 9628-3015


Stationen

So finden Sie zu uns

  • Intensiv- und Überwachungsstation: Erdgeschoss
  • Diagnostikzentrum (Aufnahmegespräche, Untersuchungen, Anästhesieaufklärung): Erdgeschoss
  • Sekretariat: 3. Etage, blauer Bereich, Raum 3b32

Veranstaltungen & Stellenangebote

Stellenangebot

OTA / Operationstechnische Assistenten (m/w/d)
oder OP-Pflegefachkräfte (m/w/d)

für unsere Zentrale Operationsabteilung

Standort: Park-Klinik Weißensee, Schönstraße 80, 13086 Berlin
Umfang: in Teil- oder Vollzeit
Eintrittstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

12. März 2020

Suche